REVIEW
 
stalker.de
Commander-World's Destructive Domination

Wenn Deicide halb so schnell spielen würden, wie sie es normalerweise tun, würde das Resultat Commander heißen. Ein deutsches Quartett mit einer Bassistin, die einfach zu gut aussieht, um diese Musik zu spielen. Für ein Trash-Album, das schon 100 Mal eingespielt wurde, machen es die semi-progressiven Grooves ein bisschen reizvoller, dieser Platte zuzuhören - im Gegensatz zu den unzähligen anderen Alben aus diesem Genre. Mit der gleichen Power wie Dew Scented und Suidakra ausgestattet und mit einem passenden Sound produziert, sollte diese CD Fans des Genres nicht enttäuschen.

Gabriele Palermo, translation: Melanie Haack